Was sind Symptome für Gallensteine?

gallensteine

Gallensteine (Cholelithiasis) sind heutzutage die häufigste Erkrankung der Gallenblase und außerdem sind sie der häufigste Auslöser für die Entstehung von Gallenblasen-Erkrankungen.

Symptome für Gallensteinen entstehen durch eine Verklumpung von körpereigenen Bestandteilen, wie z.B. Eiweiß oder Cholesterin. Dazu kommt es, wenn sich zu viel Cholesterin in der Gallenflüssigkeit befindet, oder aber vom Körper zu wenig Gallensäure produziert wird. Eine weitere mögliche Ursache für die Symptome für Gallensteine sind aber auch erblich bedingte Krankheiten. Frauen sind wesentlich häufiger von Gallensteinen betroffen als Männer. Wer als Frau außerdem mehrere Kinder hat, zu Übergewicht neigt, über vierzig Jahre alt ist und helles Haar hat, gilt erwiesenermaßen als besonders gefährdet und weist häufig Symptome für Gallensteine auf.

Gallensteine sind unterschiedlich groß. Wenn sie nur wenige Milimeter groß sind, spricht man vom sogenannten “Gallengrieß” – die größten Steine messen bis zu mehreren Zentimetern. Symptome für Gallensteine treten meist nur bei den großen Verklumpungen auf.

Wer Gallensteine hat, merkt davon häufig eine lange Zeit gar nichts oder bleibt sogar für immer beschwerdefrei. Nur bei etwa 25% der Betroffenen treten Symptome für Gallensteine auf und auch diese sind äußerst unspezifisch. So kann es sein, dass nach einer Mahlzeit Beschwerden wie Blähungen, Übelkeit und Völlegefühl auftreten, oder auch ein Schmerz im rechten Oberbauch. Die Symptome für Gallensteine können schnell mit denen einer Magenschleimhautentzündung verwechselt werden, weswegen eine genaue Untersuchung des Arztes unumgänglich ist.

Wenn jedoch Gallensteine den Hauptgallengang oder den Gallenblasengang blockieren, kann es zu so genannten Gallenkoliken kommen, welche sich als plötzlich auftretende, krampfartige Schmerzen in Höhe der Galle im rechten oder mittleren Oberbauch äußern. Diese Koliken können von fünfzehn Minuten bis zu zwölf Stunden lang anhalten und werden durch verschiedene Nahrungsmittel wie z.B. Bratgerichte, hart gekochte Eier, Hülsenfrüchte, Kaffee oder Alkohol ausgelöst. Vor allem auf Fette wird vom Betroffenen sehr empfindlich reagiert. Um die Diagnose zu stellen, tastet der Arzt zunächst den Bauch des Patienten ab. Typische Symptome für Gallensteine sind in dem Fall ein Druckschmerz in Höhe der rechten Bauchhälfte. Daraufhin wird eine Blutuntersuchung angeordnet, oder der Arzt nimmt eine Ultraschalluntersuchung vor, in der er schon kleinste Gallensteine erkennen und andere Krankheiten der Gallenblase ausschließen kann. In seltenen Fällen kann auch eine Computertomographie (CT), eine Magnetresonanztomographie (MRT) oder eine endoskopisch- retrograde Cholangiografie (ERC), bei der ein Endoskop in den Gallengang eingeführt wird, angeordnet werden. So können die Symptome für Gallensteine endültig zugeordnet werden.
Werden Gallensteine entdeckt, ist eine Behandlung meist gar nicht notwendig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *